De en

"Wer in seiner Mitte ruht, wird richtig handeln, wenn die Zeit reif ist" (Lama Ole Nydahl)

Ein unerschütterliches Glück in allen Lebenslagen ist das Ziel des Buddhismus, ein Ziel, das jeder durch logisch nachvollziehbare Erklärungen über die Natur der Dinge und einzigartige Werkzeuge für geistige Entwicklung erreichen kann.
Meditation ist ein wichtiges Mittel auf diesem Weg. Sie ermöglicht es, auch im Alltag ausreichend Abstand zu störenden Gefühlen wie zum Beispiel Zorn zu gewinnen. Schritt für Schritt wird man fähig, die eigenen Qualitäten zum Besten aller vollständig zu entfalten.

Die verschiedenen Meditationen werden direkt vom Lehrer zum Schüler weitergegeben. Als Linie der direkten mündlichen Überlieferung legt die Karma Kagyü Linie besonderen Wert auf Meditation und die unmittelbare Verwirklichung der Natur des Geistes durch die Anleitung des Lehrers. In dieser Tradition kann man sie heute in Österreich in 11 Meditationszentren und 2 Meditationsgruppen kennenlernen. Weltweit gibt es mehr als 650 Meditationszentren der Karma Kagyü-Linie.